Newsdetails

Expertentreff in Cottbus zum Thema Zwangserkrankungen

14.03.2018

Am 14. März 2018 findet von 12.30 bis 15.30 Uhr im BTZ Cottbus unser nächster Expertentreff zum Thema Zwangserkrankungen statt. Referentin PD Dr. med. Christine Rummel-Kluge, Leiterin der Ambulanz für Zwangs- und Zwangsspektrumstörungen am Universitätsklinikum Leipzig, spricht zu Symptomen, Diagnose und Behandlung im multiprofessionellen Setting.

Zwangserkrankungen gehören zu den häufigen psychischen Erkrankungen, etwa 2 Prozent aller Menschen leiden im Laufe ihres Lebens daran. Erkrankte Menschen müssen immer wieder bestimmte Dinge tun oder denken: häufige Zwangshandlungen sind Reinigungs-, Wasch- oder Kontrollzwänge. Zwangsgedanken haben oft mit den Themen Verschmutzung, Sexualität, Ordnung, aber auch mit aggressiven Inhalten zu tun. Im Vortrag wird auf die Symptome, die Diagnose und die Möglichkeiten der Behandlung eingegangen.