Kontakt
Sie haben Fragen zu unseren BTZs?
Telefon: +49 (0)351 88826-0
Unsere Mitarbeiter sind gerne für Sie da.

Expertentreff "Arbeit und Psyche"

Für den fachlichen Austausch unter Berufskollegen

Am 9. Oktober 2019 findet ein Expertentreff im SRH Beruflichen Trainingszentrum Leipzig statt

"Fit durch den Arbeitsalltag - Schlafstörungen behandeln" lautet der Titel eines Vortrags beim Expertentreff am 9. Oktober 2019 im SRH Beruflichen Trainingszentrum Leipzig.  

Referentin Janneke Grau aus dem Schlafzentrum Dresden erklärt, wie wichtig gesunder Schlaf beispielsweise für die Gedächtnisbildung, die Emotionsregulierung und den Aufbau des Immunsystems ist. Wenn Schlaf nicht gut gelingt, fühlen sich Menschen erschöpft und sind weniger belastbar. Da Medikamente bei der Behandlung von Schlafstörungen nur kurzzeitig helfen, sollte ihnen vorgebeugt werden. Wie es gelingen kann, darüber informiert die Psychologin und zertifizierte Schlaftherapeutin Janneke Grau in ihrem Vortrag am 9. Oktober 2019 um 13 Uhr im SRH Beruflichen Trainingszentrum Leipzig.  

     

Expertentreffen zum Themenkomplex Schlafstörungen im SRH Beruflichen Trainingszentrum Dresden am 8. Oktober 2019

Am 8. Oktober 2019 findet im SRH Beruflichen Trainingszentrum Dresden ein Expertentreff zum Thema Schlafstörungen statt. In zwei Fachvorträgen wird es um Grundlagen, Auswirkungen und Möglichkeiten der Behandlung gehen. 

Referentin Natascha-Alexandra Weinberger vermittelt in ihrem Vortrag "Nichtorganische Schlafstörungen: Grundlagen und wissenschaftliche Erkenntnisse", unter anderem was gesunder Schlaf ist und wie Schlafstörungen behandelt werden. Die Psychologin ist Mitglied der Forschungsgruppe Chronische Erkrankungen und Psychische Gesundheit an der SRH Hochschule für Gesundheit in Gera.

Im zweiten Fachvortrag am 8. Oktober referiert Sophie Gerth zum Thema "Fit durch den Arbeitsalltag - Schlafstörungen bekämpfen."  Die Psychologin und zertifizierte Schlaftherapeutin aus dem Zentrum für gesunden Schlaf in Dresden erklärt, wie Schlafstörungen vorgebeugt werden können. Die Referentin  gibt einen Einblick, welche Aufgaben der Schlaf hat und wie sich Schlafstörungen negativ auf das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Betroffenen auswirken.       

Am 4. September 2019 findet im SRH Beruflichen Trainingszentrum Rostock ein Expertentreff statt

Andries Oeberst

Etwa jeder vierte Mensch in der westlichen Bevölkerung leidet an schwerwiegenden Schlafstörungen. Diese können sich negativ auf das berufliche, familiäre und soziale Leben der Betroffenen auswirken. Was gesunder Schlaf ist und wie schlafbezogene Ängste und Sorgen abgebaut werden können, erläutert der Psychologe Andries Oberst. Der Titel seines Vortrages lautet "Gesunder Schlaf – Was tun oder wie bedingen sich Schlaf und psychische Gesundheit wechselseitig". Andries Oeberst gewährt beim Expertentreff einen Einblick, inwieweit Schlafstörungen unterschieden werden können und welche Behandlungsansätze für Patienten bestehen. Der Experte gibt ganz praktische Tipps, wie das Ein- und Durchschlafen gelingt und Schlaf als erholsam empfunden wird, um Kraft und Energie zu tanken für einen gesunden Alltag.

Andries Oeberst arbeitet seit 2018 als psychologischer Psychotherapeut in der Psychosomatik der MEDIAN Klinik Heiligendamm. Bis 2017 absolviert Andries Oeberst seine Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten, 2004 hatte er sein Psychologiestudium abgeschlossen.

 

 

Rückblick: Expertentreff im Beruflichen Trainingszentrum Leipzig zum Thema Schlafstörungen

Psychologin Regine Breneise

Am 10. April 2019 fand im Beruflichen Trainingszentrum Leipzig ein Expertentreff zum Thema Schlafstörungen statt.

15 bis 25 Prozent der westlichen Bevölkerung leidet an schwerwiegenden Schlafstörungen. Inwieweit sie sich negativ auf den beruflichen, familiären sowie sozialen Bereich – und somit auf die psychische und physische Gesundheit Betroffener auswirken, erklärte Referentin Regine Breneise. Der Titel ihres Vortrages lautete Entstehung, Aufrechterhaltung und Behandlung von nichtorganischen Schlafstörungen. Die Psychologin gab Einblicke, wie Schlafstörungen erkannt und behandelt werden können. Regine Breneise arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum Adipositas Erkrankungen in der Nachwuchsgruppe "Stigma- und Selbststigma bei Adipositas" in Leipzig und lehrt im Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie in Gera. Sie absolvierte ihren Bachelor im Studiengang "Gesundheitspsychologie", anschließend den Master im Fach "Psychische Gesundheit und Psychotherapie".

 

 

Rückblick: Expertentreff im Beruflichen Trainingszentrum Cottbus

Am 20. März 2019 fand im Beruflichen Trainingszentrum Cottbus ein Expertentreff zum Thema Schlafstörungen statt. In ihrem Vortrag Entstehung, Aufrechterhaltung und Behandlung von nichtorganischen Schlafstörungen erklärte Psychologin Regine Breneise, inwieweit sich Schlafstörungen negativ auf den beruflichen, familiären sowie sozialen Bereich – und somit auf die psychische und physische Gesundheit Betroffener auswirken.

Regine Breneise arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Integrierten Forschungs-und Behandlungszentrum Adipositas Erkrankungen in der Nachwuchsgruppe "Stigma- und Selbststigma bei Adipositas" in Leipzig und lehrt im Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie in Gera. Sie absolvierte ihren Bachelor im Studiengang "Gesundheitspsychologie", anschließend den Master im Fach "Psychische Gesundheit und Psychotherapie".